Key Visual Herzkurve

Angiologische Diagnostik = Gefässdiagnostik

Die Weiterentwicklung der Dopplertechnik in Kombination mit bildgebenden Verfahren führt dazu, dass die Gefäße des Körpers genau eingesehen werden können. Hierbei kann neben der farbigen Darstellung des Blutflusses und der Blutflussrichtung eine Beurteilung von Gefäßwandveränderungen sowie der um die Gefäße befindlichen Strukturen erfolgen. Im Sinne vorbeugender früherkennender Maßnahmen können mit unseren hochauflösenden Ultraschallgeräten bereits Gefäßwandbeurteilungen deutlich unterhalb eines Millimeters vorgenommen werden.

Im einzelnen führen wir folgende angiologische Verfahren durch

Farbduplexsonographie der Halsgefäße

Farbduplexsonographie der Halsgefäße

Im Bereich der Halsgefäße können Cholesterin- und Kalkablagerungen frühzeitig erkannt und somit Verengungen und sogar Verschlüsse der das Gehirn versorgenden Arterien diagnostiziert werden.
Eine rasche Therapie ist somit möglich.

Farbduplexsonographie der Baucharterien

Gefäßablagerungen und Erweiterung der Schlagader (Aorta) im Bauchraum lassen sich problemlos nachweisen und komplikationslos überwachen.

Farbduplexsonographie der Nierenarterien

Bei der Erstdiagnose eines hohen Blutdrucks sollte in jedem Fall eine Untersuchung der Nierenarterien erfolgen.
Durch einen einengungsbedingten verminderten Blutfluss kann es in der Niere zur verstärkten Hormonproduktion kommen, die den Blutdruck in die Höhe treibt.
Diese Form der so genannten renalen Hypertonie ist häufiger bei jüngeren Menschen, kann aber auch auf dem Boden einer Arteriosklerose auch in höherem Alter auftreten.
Bei schlecht einstellbarem hohen Blutdruck, erhöhten diastolischen Blutdruckwerten oder fehlender Nachtabsenkung des Blutdruckniveaus ist eine Kontrolle angezeigt.
Idealerweise sollte die Untersuchung im nüchternen Zustand erfolgen.

Angiologische Untersuchung

Farbduplexsonographie der Extremitätenarterien

Im Bereich der Arme und vor allem im Bereich der Beine lassen sich Gefäßablagerungen, Verengungen oder gar Verschlüsse erkennen und der Schweregrad der Erkrankung gut abschätzen (arterielle Verschlusskrankheit, Schaufensterkrankheit).

Farbduplexsonographie der Extremitätenvenen

Mittels Ultraschall können thrombotische Verschlüsse der Venen in den Armen und in den Beinen sehr gut nachgewiesen oder ausgeschlossen werden.
Darüber hinaus können Erkrankungen des Venenklappenapparates (Krampfaderleiden,Varikosis,Venenklappenschwäche)quantifiziert werden.